Blog Kunstdosis

25. Juli 2017 / Zu Gast

Zu Gast - Lydia Zimmer

Bücher entspannen, inspirieren und faszinieren mich. Lesend blicke ich über den Tellerrand meines Alltags hinaus. Doch Bücher können noch viel mehr: ich verstehe die Welt ein bisschen besser und mein Handeln wird unmerklich beeinflusst. Ich empfehle heute 4 Autorinnen - aus Liebe zum Buch und zum Reisen (auf dem Sofa). 

Mit Büchern verreisen am Beispiel von aktueller afrikanischer Literatur: Diese Auswahl ist eine Annäherung und Entdeckungsreise für alle, die neugierig sind und nicht wissen, welcher afrikanische Roman ein guter Einstieg ist. Man kann sie lesen - ohne Vorkenntnisse und ohne je auf dem Kontinent gewesen zu sein.
Anhand von Alltagsthemen und -szenen sowie der besonderen und einmaligen Erzählweise der Schriftstellerinnen gehen die Leser auf persönliche Entdeckungsabenteuer. Diese literarische Reise für alle mit Fernweh führt nach Simbabwe, Nigeria und Ghana.

Chimamanda Ngozi Adichie: „Americanah“
Taiye Selasi: "Diese Dinge geschehen nicht einfach so“
NoViolet Bulawayo: "Wir brauchen neue Namen“
Lola Shoneyin: „Die geheimen Leben der Frauen des Baba Segi“

Lydia Zimmer - Literaturecho (Reisen, Workshops und Projekte rund ums Buch: www.literaturecho.com; Buchclub: www.dieweltlesen.ch). Foto © S. Baud, J. Estrada, R. Schärer von der Schule für Gestaltung Basel für Literaturecho, 2017.