Blog Kunstdosis

06. Juli 2017 / Tanz

Ziya Azazi

Derwische sind eigentlich Angehörige einer muslimischen asketisch-religiösen Ordensgemeinschaft, Rumi war zum Beispiel ein Derwisch. Viele leben zurückgezogen als Mönche. Nicht so Ziya Azazi, er tanzt seit 1999 den Derwisch Tanz, wohnt in Wien und organisiert auch workshops für andere Tänzer, die wie er die Idee der ritualen Wiederholung, der Zyklen und der Transformation erforschen möchten. Die Reduktion auf eine einzige Bewegung stellt eine Trance her, die sich auch auf den Zuschauer überträgt. Gut für: wie unter Hypnose zu denken, anderes über Religion zu entdecken, sich im Kreis zu drehen, alles zu vergessen ohne sich zu betrinken.