Blog Kunstdosis

21. Oktober 2018 / Theater

Irina und Frank - Roger Binggeli Bernard

Irina und Frank waren verheiratet. Vor Jahren. Sie treffen sich zufälligerweise im Möbelhaus Trachtner. Wir, das Publikum, sitzen auch im Trachtner und schauen ihnen zu, wie sie sich wiedersehen, streiten, lachen, leiden. Es tut weh es ist so wuchtig echt gespielt (von Sonja Riesen und Dominik Gysin). Und es ist wirklich wichtig das Thema der Fertilitätsbehandlungenzu thematisieren, da es immer mehr Paare zur Verzweiflung und Kliniken zu grossem Reichtum bringt. Warum immer so viel Druck, vor allem auf Frauen? Wollen wir das wirklich? Dazu lesen: http://www.taz.de/!5398671/. Noch drei Vorstellungen in Basel: https://www.majacc.com/ Gut für: noch glückliche Paare, wenn man Möbel sucht, als Alternativprogramm zur Herbstmesse.