Blog Kunstdosis

27. August 2018 / Literatur

Mein Jahr der Ruhe und Entspannung - Ottessa Moshfegh

Ausschlafen oder verschlafen? Was möchte die junge, reiche, schöne Hauptfigur dieses Buches? Was gelingt ihr? Sie ist noch dazu intelligent und versteht einiges vom Leben. Trotzdem nimmt niemand sie ernst, alle sehen nur die Äusserlichkeiten und verstehen nicht, warum so eine Frau wirkliche Probleme haben sollte. Sie ist komplett allein und hat auf nichts Lust. So entscheidet sie, ein ganzes Jahr zu verschlafen. Eine seltsame Psychiaterin hilft ihr mit verschiedenen Medikamenten dabei; ausser ihr sieht sie nur drei-vier Menschen in der gesamten Zeit. Wird ihr das Schlafen etwas bringen? Gut für: wenn man längere Zeit müde ist, vor einem Manhattan-Besuch, schöne Menschen mit Problemen.