Blog Kunstdosis

20. Mai 2019 / Theater

Ein Tag, an dem nichts Aussergewöhnliches passiert - Prinz Ip

Als Publikum gehen wir in die alte Zollhalle, trinken vor der Vorstellung noch etwas an der Bar, laufen herum, sehen junge Leute mit weissen T-shirts joggen und springen. Was machen Sie? Nichts - der alltägliche Trott. Das Stück fängt dann plötzlich an, die jungen Leute reden am Mikrofon über Strassen, Tramhaltestellen, Strassenlichter; oder frühstücken, schreiben normale Tagebücher, meditieren. Und so weiter. Nichts aussergewöhnliches passiert, aber wir lachen über absurde Treffen, Garderoben-Fanatiker, Skilehrer. Wir gehen von einer Szene zur nächsten, ziellos im Raum herumgehend. Gleichzeitig denken wir über das eigentlich Alltägliche nach, über Tod und Liebe - über unser Leben. Am Ende sitzen wir doch noch wie "normales" Publikum und schauen einer hypnotisierenden Choreographie zu. Hoffentlich bald weitere Projekte vom Kunstkollektiv Prinz Ip mit Ihrer tollen Schauspielerei. https://www.prinz-ip.ch/prinz-... Gut für: gewöhnliche Tage, junges Theater zu erleben, neue Räume in Basel kennen zu lernen.