Blog Kunstdosis

28. September 2018 / Installation

Es war einmal beim Kunstmuseum - Pascal Trudon

Bis am 4.11. kann man diese Installation in der Dufourstrasse in Basel besuchen, am Brunnen beim Museum. Hinter der schwarzen Gardine erwarten einen schwarzweisse Fotos, die im Dunkeln auf eine Leinwand projiziert werden, begleitet von vorgelesenen Texten. Ich dachte zuerst, die Texte stammen von den Menschen auf den Fotos: Süchtige, die in den Jahren 1992-1993 von Pascal Trudon hier fotografiert wurden (http://eswareinmal-beimkunstmu...). Aber es ist eine Mischung aus verschiedenen Texten von Büchern, Filmen, usw. Ein Satz ist mir aufgefallen: “ich bin ja ein ganz Nichtiger”. Das klang von so tief kommend und überzeugt, das es mir schauderte. Das möchte die Installation auch verdeutlichen: wie man, staatlich wie auch persönlich, die Süchtigen zu ignorieren und zu verstecken. Das hilft niemandem. Gut für: über Sucht nachzudenken, wenn man sich nichtig fühlt, vor dem Wochenende.

27. August 2018 / Literatur

Mein Jahr der Ruhe und Entspannung - Ottessa Moshfegh

Ausschlafen oder verschlafen? Was möchte die junge, reiche, schöne Hauptfigur dieses Buches? Was gelingt ihr? Sie ist noch dazu intelligent und versteht einiges vom Leben. Trotzdem nimmt niemand sie ernst, alle sehen nur die Äusserlichkeiten und verstehen nicht, warum so eine Frau wirkliche Probleme haben sollte. Sie ist komplett allein und hat auf nichts Lust. So entscheidet sie, ein ganzes Jahr zu verschlafen. Eine seltsame Psychiaterin hilft ihr mit verschiedenen Medikamenten dabei; ausser ihr sieht sie nur drei-vier Menschen in der gesamten Zeit. Wird ihr das Schlafen etwas bringen? Gut für: wenn man längere Zeit müde ist, vor einem Manhattan-Besuch, schöne Menschen mit Problemen.