Blog Kunstdosis

29. März 2018 / Architektur

Julierturm

30m hoch und dunkelrot ragt der Julierturm neben der Passstrasse im Engadin. Hier wird seit August 2017 Theater gespielt, getanzt und musiziert; es ist eins von den Standorten des Origen Festival Cultural. Der ganz aus Holz von einer abenteuerlichen Baufirma in Savognin gebaute Turm soll Symbol sein für die Verbindung von verschiedenen Sprachen, Menschen und Ländern, vom "babylonischen Wirrwarr" wie es der Gründer und Architekt Giovanni Netzer beschreibt. Er möchte experimentieren mit vielen Arten von Theater und dadurch herausfinden, was denn Theater in Graubünden besonders macht. So ist der Turm eingebettet in die Berglandschaft und man kann durch die vielen Fenster immer herausschauen. Dies ist ein temporäres Projekt und der Turm wird in drei Jahren wieder verschwinden. Mehr darüber lesen: https://www.detail.de/artikel/..., https://www.nzz.ch/feuilleton/... Gut für: Natur- und Architekturliebhaber, als kultureller Wanderausflug.

13. März 2018 / Literatur

Huxley - Eiland

"Eiland", von 1962, ist der letzte Roman von Aldous Huxley. Es passiert nicht allzu viel in der Geschichte, vielmehr ist es ein philosophischer Diskurs über eine utopische Parallelgesellschaft auf einer Insel, die Pala heisst. Huxley mischt viele interessante Themen: Buddhismus, Yoga, psychedelische Substanzen und dessen praktische Anwendung, tantrische Sexualität, Politik und Macht, Krankheit und Tod... http://www.spiegel.de/spiegel/... Gut für: fantasieren über andere Arten von Zusammenleben, wenn man in spiritueller Stimmung ist, Interesse hat mehr von Huxley zu lesen als "Schöne neue Welt".